Angebote rund um Schwangerschaft und Geburt

Beratung in der Schwangerschaft und den ersten Wochen nach der Geburt

Während der Schwangerschaft und in den ersten Wochen mit dem Neugeborenen durchleben viele Mütter und Väter eine Achterbahn der Gefühle. Als umfangreich ausgebildete Pädagogin und psychologische Beraterin biete ich Ihnen professionelle Beratung schon ab der ersten Schwangerschaftswoche. Mögliche Anlässe für eine Beratung in dieser Zeit können u. a. sein:

  • Angst vor möglichen Fehlgeburten oder der Geburt
  • das Gefühl, den Anforderungen der Mutter- oder Vaterschaft nicht gerecht werden zu können
  • Schwierigkeiten, eine Bindung zum Baby aufzubauen
  • Klärung der Rollen und Verantwortungen zwischen den Elternteilen
  • Unsicherheiten, wie Sie Ihr Kind in der ersten Woche bestmöglich begleiten können
  • stark ausgeprägte Sorge um das Wohlergehen des Babys

Gerne kombiniere ich die Beratungen auf Wunsch mit Kinesiologie, Hypnose, Cransiosacraler Balance, Fußreflexzonenmassage und Narbenentstörung.

Darüber hinaus biete ich schwangeren Frauen die Bindungsanalyse nach Hidas und Raffai an (vorgeburtliche Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind).

In diesen kompakten Tagesworkshops (3,5 Stunden) für werdende Eltern verschaffen wir uns jeweils einen Überblick über folgende Themen:
  • Ängste rund um die Geburt und die ersten Wochen
  • Bindung & Bindungsanalyse / Geburt
  • in der Windel
  • Besonderheiten des Neugeborenen (Hungerzeichen, Essmenge, Haltung, Köpfchen uvm.)
  • Babypflege
  • Hausapotheke
  • Schlafen
  • Schreien und Trösten
  • Erstlingsausstattung
  • Handling

Die Kosten für die Teilnahme am Workshop betragen 20 € pro Person.

Aktuelle Termine:

08.05.21 9:00 bis 12:30 Uhr
22.05.21 9:00 bis 12:30 Uhr
19.06.21 9:00 bis 12:30 Uhr
03.07.21 9:00 bis 12:30 Uhr
Die Workshops finden per Zoom (Videotelefonie) statt.

… erweisen sich für viele werdende Mütter und ihre Babys als wertvolle Begleitung. Die Balancen können die nötige Unterstützung bieten, um zu mehr Wohlbefinden, Mut und Vertrauen zu finden, und die zu meisternden Herausforderungen für Mutter und Kind möglichst sanft zu bewältigen. Durch Aktivierung verschiedener Reflexzonen oder Anspannungslösetechniken lassen sich Blockaden im Energiesystem und behindernde Glaubenssätze identifizieren und auflösen. Kleine Unausgewogenheiten können wieder in Balance gebracht werden. Das Immunsystem wird gestärkt. Stress wird abgebaut. Lebensenergie kann leichter fließen.

Balancen in der Schwangerschaft

Es gibt unterschiedlichste individuelle Blockaden, die eine Schwangerschaft erschweren oder sogar ausschließen können. Und auch nach der Geburt eines Kindes läuft oft nicht alles so reibungslos wie erhofft. Der Übergang in den neuen Lebensabschnitt ist eine spannende und faszinierende Zeit, die zugleich häufig von unterschiedlichsten, vielfach unbewussten, Fragen und Ängsten begleitet wird.

Balancen nach der Geburt

Die großen körperlichen und seelischen Herausforderungen, die Frauen rund um eine Geburt zu bewältigen haben, können ihr feines Energiesystem leicht aus dem Gleichgewicht bringen. Kinesiologische Balancen nach der Geburt kann sie, z.B. nach einem Kaiserschnitt, anderen traumatisierenden Entbindungserfahrungen, bei depressiven Verstimmungen, Überforderung  oder einem Leeregefühl im Becken, effektiv dabei unterstützen, sich wieder vollständig, belastbarer und heiler zu fühlen, aus belastenden Themen herauszufinden und damit auch die Bindung zu ihrem Baby harmonisch zu vertiefen.

Sie sind schwanger und …

  • leiden unter Geburtsängsten (z. B. aufgrund schwerer Geburten/ungewollter Kaiserschnitte in der Vergangenheit)?
  • haben Sorge, Ihr Kind während der Schwangerschaft zu verlieren (z. B. nach einer künstlichen Befruchtung oder nach vorausgegangenen Fehlgeburten)?
  • wünschen sich eine enge Beziehung zu Ihrem Baby von Anfang an?
  • möchten die Entwicklung Ihres Kindes schon im Mutterleib fördern?
  • hatten nach vorherigen Schwangerschaften ggf. Wochenbettdepressionen?
  • können sich eventuell noch nicht so richtig auf Ihr Kind freuen oder haben Bedenken, die Rolle als Mutter nicht ausfüllen zu können?

Die Mutter-Kind-Bindungsanalyse ist eine Therapiemethode zur Förderung der Mutter-Kind-Bindung schon während der Schwangerschaft und dient gleichermaßen zur Vorbereitung auf die Geburt und das Wochenbett. Verschiedene wissenschaftliche Studien zeigen, wie sich die Bindungsanalyse unterstützend auf Schwangerschaft, Geburt und die Erziehungseinstellung nach der Geburt auswirken kann.*

Was ist die Mutter-Kind-Bindungsanalyse?

Als Bindungsanalytikerin (und Pädagogin) begleite und unterstütze ich Sie dabei, …

  • traumatische Erlebnisse rund um vorangegangene Schwangerschaften und Geburten in einem geschützten Rahmen aufzuarbeiten.
  • möglicherweise schwierige Beziehungen zu den eigenen Eltern/zur eigenen Mutter und die Auswirkungen auf Ihre aktuellen und zukünftigen Beziehungen zu verstehen und zu verarbeiten.
  • mit Ihrem Baby im Mutterleib in Kontakt zu treten, die Bindung wahrzunehmen, und schon vor der Geburt zu vertiefen.

Der Kontakt / die Kommunikation zwischen Mutter und Kind kann dabei auf unterschiedlichste Weise stattfinden: z. B. in Form von Bildern/Farben, Gefühlen oder auch Gedanken und inneren Dialogen.

Das Verfahren wurde in den 90ern von den zwei ungarischen Psychoanalytikern und Psychiatern (Hidas und Raffai) entwickelt und ist mittlerweile in der Schwangerschaftsbegleitung durch Pädagogen, Hebammen etc. in Deutschland angekommen. Raffai erkannte im Rahmen seiner langjährigen Arbeit mit an Psychosen erkrankten Jugendlichen, wie wichtig die pränatale Mutter-Kind-Bindung für die Entwicklung von Kindern ist.

Organisatorisches und Ablauf

Der Beginn der Bindungsanalyse sollte bestenfalls schon in der frühen Schwangerschaft (bis zur 25. Schwangerschaftswoche) liegen. Jedoch ist eine Begleitung auch möglich, wenn Sie erst später von der Schwangerschaft oder der Bindungsanalyse erfahren. Nach zwei Kennlernterminen, in denen wir über Ihre Ängste, Sorgen und Wünsche bezüglich der Schwangerschaft, Geburt und der Zeit danach sprechen, beginnen wir mit den „Babystunden“, in denen Sie in Kontakt zu Ihrem Baby treten. Ab der 37. Woche widmen wir uns dem Loslassen und bereiten Sie und Ihr Kind auf die Geburt und die ersten Wochen danach vor.

Die Sitzungen finden in meiner Praxis in Oldenburg-Nadorst statt. Sie liegen während der Sitzungen – insbesondere während der „Babystunden“ in der Regel ganz entspannt, um sich optimal auf Ihr Baby einstimmen zu können.

Auch die werdenden Väter können an den Sitzungen teilnehmen.

Kosten:

Kennenlern- und Anamnesegespräche (zwei einstündige Sitzungen): 60,- Euro je Sitzung
Jede weitere Babystunde: 45,- Euro

Bindungsanalyse in Gruppen

Ich biete die Bindungsanalyse auch in Gruppen an.

Hier geht es zu den Kursen in der Oldenburger Hebammenpraxis.

* „Sicher gebunden von Anfang an“, Stefanie Roos

 „Die Mutter-Kind-Bindungsanalyse nach Raffai und Hidas als Element der Hebammenarbeit“, Brunhild Schmid

Hypnosis-Babys ist ein Programm für werdende Mütter, das …

  • eine sanfte, entspannte und bewusste Geburt unterstützen
  • das Schmerzempfinden während der Entbindung reduzieren
  • und Ängste rund um die Geburt mindern

kann. Es wurde vom Heilpraktiker für Psychotherapie und Buchautoren Ulrich Eckardt entwickelt, von dem ich Methode übernehmen und weitergeben darf.

Während des Programms, das ich in kleinen Gruppen und in Einzelsitzungen anbiete, erlernen Sie u. a. Atem- und Entspannungsübungen, Selbsthypnose und Visualisierungen. Darüber hinaus stimmen Sie sich positiv auf die Geburt ein.

Sowohl das Gruppen- als auch das Einzelangebot umfasst vier Termine über jeweils drei Stunden. Die Gruppen sind auf max. drei Teilnehmerinnen (+ Begleitperson) begrenzt, damit ich ganz individuell auf alle werdenden Mütter eingehen kann.

Der optimale Zeitpunkt, um mit dem Programm zu beginnen, liegt ca. in der 30. Schwangerschaftswoche.

Kosten Gruppenkurs (neue Gruppentermine voraussichtlich im Herbst): 390,- Euro inkl. Getränken und Material.

Kosten Programm in Einzelsitzungen: 1300,- Euro inkl. Getränken und Material.

Eine Begleitperson ist im Preis inklusive.

Gerne biete ich Ihnen ein persönliches, kostenfreies Informationsgespräch vor der Buchung des Programms an.

Der Kurs ersetzt selbstverständlich nicht die Begleitung von Ärzten oder Hebammen während der Geburt. Als Kursleiterin kann ich keine Haftung für Komplikationen während der Geburt übernehmen.

Unterschiedliche unangenehme Begleiterscheinungen und emotionale Wellen in der Schwangerschaft können die Vorfreude aufs Baby trüben. Doch für das Ungeborene mit seinem hoch sensiblen Nervensystem ist es wichtig, dass die Mutter ausgeglichen und entspannt sein kann. Gleichzeitig treten in dieser herausfordernden Zeit Übelkeit, innere Unruhe oder Ängste ebenso häufig auf wie z. B. Muskelverspannungen oder -schmerzen.

Eine Craniosacrale Balance unterstützt werdende Mütter in jeder Phase der Schwangerschaft dabei, sich seelisch und körperlich zu entspannen und das innere Gleichgewicht wieder zu finden. Wenn die Energie wieder leichter fließen kann, kommen Nervensystem, Organe, Muskeln und Zellen wieder in ein harmonisches Gleichgewicht. Und geht es der Mutter wieder besser, wirkt sich das auch auf die Entwicklung des Kindes im Bauch positiv aus.

Dies schafft eine solide Basis für ausgeglichene Babys und eine gute Mutter-Kind-Beziehung – von Anfang an!

Mutter zu werden ist für die meisten Frauen ein wunderschönes Ereignis. Doch manche Entbindungen sind je nach Dauer und Situation kompliziert und belastend. Diese Erfahrungen können auch nach der Geburt noch tief im unbewussten Körperwissen verankert sein.

Craniosacrale Balancen unterstützen Mütter nach der Geburt physisch und psychisch darin, diese Belastungen zu bewältigen und zu innerer Harmonie und neuer Energie zu finden. Die Erfahrung zeigt, dass sich Gefühle von Überforderung und Erschöpfung ebenso reduzieren können wie körperliche Beschwerden oder Probleme beim Stillen.

Bei einer Craniosacrale Balance können frisch gebackene Mütter Kraft tanken, ganzheitlich zur Ruhe und ins Gleichgewicht kommen und sich entspannen. Babys können in die Behandlungen mitgebracht werden!

Unsere Füße stehen in Wechselbeziehung zum ganzen Körper. Bestimmte Bereiche an der Fußsohle sind bestimmten Organen und Strukturen des Körpers zugeordnet. Eine sanfte, harmonisierende Fußmassage unter der Schwangerschaft tut deshalb den meisten werdenden Müttern einfach gut, vitalisiert und entspannt.

Darüber hinaus kann eine gezielte Fußreflexzonenmassage eine wertvolle Unterstützung kurz vor der Entbindung sein: Wenn der reguläre Geburtstermin erreicht ist, es Mutter und Kind gut geht, aber die Geburt einfach nicht losgehen will, bzw. die Wehen über lange Zeit sehr schwach sind, lässt sich die Wehentätigkeit durch gezielte Stimulation bestimmter Reflexpunkte an den Füßen sanft anregen.

Nicht nur die ganzheitlichen Stresserlebnisse eines Kaiserschnittes, sondern auch alte oder frische Narben am Bauch und im Intimbereich können zu Energieblockaden führen. Deshalb ist es wichtig, Narben zu entstören. Oft wirken solche Störfelder indirekt in Form unklarer Beschwerden an den schwächsten Stellen des Körpers und werden zunächst gar nicht mit den Entbindungsnarben in Verbindung gebracht. Die kinesiologische Entstörung ist jedoch die Basis dafür, dass weiter Maßnahmen, z.B. Massagen oder Reflexzonenmassagen, wirken können.

Übrigens: Auch alle sonstigen, bislang nicht entstörten Narben, z.B. Windpockennarben und auch Tattoos (!), können zu Störfeldern mit erheblichen Auswirkungen auf die Gesamtbefindlichkeit führen. Bevor eine weiterführende Behandlung durchgeführt wird, sollte hierauf ein besonderes Augenmerk gelegt werden.

Kosten:

Für Beratungen, Kinesiologische Balancen, Craniosacrale Balance, Narbenentstören und Fußreflexzonenmassagen berechne ich 95,- Euro pro Stunde zzgl. je 35,- Euro für jede angefangene weitere halbe Stunde.

Für vier feste Termine á 60 Minuten berechne ich insgesamt 320,- Euro.

Für die Bindungsanalyse nach Hidas und Raffai berechne ich 45,- Euro je Babystunde (Anamnese siehe Beschreibung der Methode).

Für Hausbesuche in der Stadt Oldenburg fallen keine weiteren Kosten an. Im Umland berechne ich für die Anfahrt zu Ihnen 10,- Euro zusätzlich.

Auch Ratenzahlungen sind ggf. nach individueller Rücksprache möglich.

Kontakt

Nicole Rohlfs
Sozialpädagogin & Kinesiologin

Weitergebildetet u.a. in:
Babyanalyse nach Hidas und Raffai
Craniosacraler Begleitung
Hypnose & Hypnosis-Babys
Brain Gym
Schlafberatung
QEKK

Bürgerstraße 38
26123 Oldenburg
Hier können Sie sich die Adresse in Google Maps anzeigen lassen.

Handy: 0176 41264126
E-Mail: info@erziehungsberatung-oldenburg.de

Kontaktformular

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie hiermit.